Biomasse, Bioenergie, Energiepflanzen

Im Rahmen der erneuerbaren Energie spielt die Bioenergie aus Biomasse und Energiepflanzen wie Mais, Getreide, Raps, Algen eine wichtige Rolle. Bioenergie stellt auf ökologische Energiequellen ab. Ursprung der Bioenergie ist genau genommen letztendlich die Energie der Sonne.

Nutzung und Energiegewinnung von Biomasse

Wichtigster nachwachsender Rohstoff ist bei der Bioenergie derzeit Holz. Am bekanntesten sind derzeit Pellets, Holzschnitzel oder Scheitholz.
Dazu kommen noch Biodiesel, Bioethanol, Biogas und Biowasserstoff. Dabei wird durch Heizkraftwerke Wärme oder auch Strom erzeugt. Bei Bioethanol erzeugt eine Vergärung das Endprodukt. Bei Biodiesel ist es im Kern eine so genannte Umesterung.
Die angewandten Techniken unterscheiden sich hier stark voneinander.

Unterscheidung zu fossilen Energieträgern

Sowohl fossile Energieträger als auch Bioenergie basieren auf organischen Substanzen und den darin gebundenen Kohlenstoff. Bei den fossilen Energien war dieser aber über Jahrmillionen der Atmosphäre entzogen.

Erneuerbare Energien

Nach dem EEG muss man mit Biomasse für die rechtliche Anerkennung mindestens 50% der benötigten Wärmeenergie erzeugen. Zudem müssen die Heizungen den Immisionsschutzbestimmungen genügen und einen hohen Wirkungsgrad aufweisen.

Weiterführende Links

Fehler, Anmerkungen zu Biomasse?

Ihre Anmerkung zu Biomasse

Ihre Anmerkung erscheint in der Regel nicht direkt auf dieser Seite sondern kann inhaltlich in den Text einfließen.
Pflichtfelder: bitte alle Felder ausfüllen.

Ihre Anmerkung:

Ihre Identität:

© 2017 Energie Wissen|Seitenübersicht|Datenschutz, Impressum|231q - 0,179s